Faschingsstimmung im Altenheim

Wie nun seit schon ein paar Jahren, feierten Bewohner und Mitarbeiter des Johann-Gramann-Hauses am Rosenmontag, gemeinsam einen rauschenden Faschingsball.

 

Dafür wurde den sonst so fleißigen Ehrenamtlichen „frei gegeben“ und über ein Dutzend Schwestern und Pfleger, sowie die Damen der Sozialen Betreuung und die Heimleitung sorgten im großen Saal für ausgelassene Stimmung.

Unterstützt wurden sie dabei von „Susi“, einer Alleinunterhalterin aus Münchsteinach. Da wurde gesungen, geschunkelt und Polonaise getanzt – auch mit Rollator und Rollstuhl….

Phantasievolle Verkleidungen der Mitarbeitenden begeisterten Bewohner und Angehörige und auch die Bewohner selber wurden mit Faschings-Accessoires einbezogen.

Heimleiter Dieter Steger sorgte für Belustigung mit seinem mitgebrachten Konfetti, die er bei jeder Gelegenheit in die Menge warf.

Natürlich durfte der klassische Faschingskrapfen nicht fehlen und die üblichen Stimmungslieder, wie „Heut ist so ein schöner Tag“, oder „Hol das Lasso raus“, zu denen die Schwestern die Bewegungen vormachten.

Schnell vergingen die Stunden. Glücklich, geschafft und zufrieden endete der diesjährige Faschingshöhepunkt.

Am Aschermittwoch besuchten noch einige Bewohner das „Geldbeutelwaschen“ am Marktplatz und läuteten damit die Fastenzeit ein.

Aktuelles aus der Diakonie

05.11.2018

Ambulant betreute Wohngemeinschaften - Alternative zum Pflegeheim

Derzeit können wir in Wilhermsdorf freie Plätze anbieten. | mehr lesen?


07.01.2019

Progressive Muskelentspannung

Entspannungsgruppe startet am 21. Januar 2019! | mehr lesen?


  • Hilfesuchende
  • Für Fachleute
  • Aktuelles
  • Arbeiten und Helfen
  • Kontakt