Integrationslots*innen

Angebote der Integrationslots*innen

Zum 01.07.2017 wurde im Landkreis Neustadt a. d. Aisch die Stelle der Integrationslotsen*innen im Rahmen einer Projektförderung durch den Freistaat Bayern neu geschaffen. Die Stelle teilen sich das Diakonische Werk und der Caritasverband im Landkreis zu gleichen Teilen. Ziel der Stelle ist es, die Aktivitäten der Ehrenamtlichen, die im Bereich der Integration von geflüchteten und migrierten Menschen von Menschen mit Migrationshintergrund tätig sind, auf kommunaler Ebene zu koordinieren, zu steuern und zu vernetzen.
 

Zentrale Aufgabenfelder:

  • die Koordinierung und Vernetzung der regionalen Akteure im Bereich der Integration
  • die Planung und Durchführung von Fortbildungen und Informationsveranstaltungen für ehrenamtlich Mitarbeitende und auch für geflüchtete und migrierte Menschen
  • die Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen für das Ehrenamt – Ausbildung von Integrationsbegleiter*innen
  • die Befähigung von Menschen mit Migrationshintergrund, privaten Wohnraum zu finden – Mieterqualifikation
  • Regionale und überregionale Vernetzungstreffen sowie Arbeitskreise
  • Vermittlung konkreter Hilfen für Ehrenamtliche und Migrant*innen -  Einzelfallhilfe
  • Planungs-, Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Entwicklung neuer Angebote        
  • Weitere uns wichtige Aufgaben:
    • Bewusstsein schaffen für gesellschaftlichen Gewinn durch Migration (z.B. auch beim Fachkräftemangel und der Regionalentwicklung)
    • Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu betrachten (Integration ist ein mehrseitiger Prozess zu welchem nicht nur neuzugezogene Menschen beitragen müssen, sondern auch die Aufnahmegesellschaft muss ihren Teil dazu beitragen)
    • Gender- und diversitätsgerechte Sprache (Sprache formt Wirklichkeit –und fördert oder verhindert Inklusion - sensibler Umgang mit Begriffen um andere nicht zu verletzen)
    • Weg vom defizitären Blick auf geanderte, migrantisierte, rassifizierte Menschen
    • Vorurteilsbewusstsein, Anti-Bias, Anti-Rassismus auf allen gesellschaftlichen Ebenen
    • Mitbedenken von politischen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen (z.B. Mitte-Studie; Gesetzesänderungen)

Gesucht: Ehrenamtlich Mitarbeitende Integrationsbegleiter*innen – gerne mit eigener Migrationsgeschichte

Wir suchen ehrenamtlich engagierte Menschen, welche Lust und Zeit haben neu zugezogenen Mitmenschen bei alltäglichen Fragen zu helfen und zu unterstützen wo gerade Hilfe gebraucht wird. Dies könnte sein, z.B. als Ansprechpartner*in zu fungieren und ggf. zuständige Ansprechpartner*innen beim Diakonischen Werk oder den Behörden zu nennen, Sprache üben, die Umgebung zusammen kennenlernen, eine Freundschaft aufzubauen, neues zu lernen und unbekanntes Kennenzulernen und vieles mehr.

Dies könnte auch sein, in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen aktiv zu werden.  Wir gestalten zusammen mit den Flüchtlings- und Integrationsberater*innen verschieden Frauentreffpunkte, Mama – Treffs mit Sprachförderung, Veranstaltungen zur Mieterqualifizierung und zur Alltagsakademie. Wir können uns auch vorstellen, in der Planung und Vorbereitung weiterer Angebote zu unterstützen.

Wir fördern den Austausch auf gleichwertiger Ebene und bemühen uns um eine vorurteilsbewusste Haltung. Wir alle profitieren vom gegenseitigen Teilen und Austauschen von Erfahrungen und arbeiten so gemeinsam an einer offenen, wertschätzenden Gesellschaft. Wir bieten Ihnen Begleitung, regelmäßige Reflexion und Fortbildungen an. Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf ein kennenlernen.

Flyer_Frauencafé

Workshopreihe „Engagement stärken – Haltung zeigen“ in Kooperation mit dem LBE im Landratsamt Neustadt Aisch im Herbst 2019

Wir alle begegnen und arbeiten mit den unterschiedlichsten Menschen. Verschiedenheit begegnet uns allen täglich in unterschiedlichsten Formen. Wie gehen wir damit um? Können wir unsere Mitmenschen, Kolleg*innen, Kindern, Eltern, Klient*innen tatsächlich eine Haltung der Gleichwertigkeit entgegenbringen? Oder beeinflussen uns möglicherweise unbewusste, internalisierte Vorurteile? Sind Vorurteile gar Teil unserer Sozialisation? Brauchen wir Vorurteile, um unser tägliches Leben zu strukturieren? Wie gehen wir damit um? Was hat das alles mit Integration zu tun?

Wer Lust und Interesse auf Klärung dieser interessanten Fragen hat, ist hiermit ganz herzlich zu unserer dritten Workshopreihe im Herbst im Landratsamt Neustadt eingeladen.

Termine: 10.10.2019, 21.11.2019, 28.11.2019

Die drei Themenbereiche werden in den dreistündigen Workshops donnerstags jeweils von 17 bis 20 Uhr behandelt und finden im Landratsamt, Konrad-Adenauer-Straße 1, Neustadt a. d. Aisch im Raum C100 statt. Sie bauen aufeinander auf und werden idealerweise nacheinander besucht, können aber auch unabhängig voneinander besucht werden.

Bitte melden Sie sich an bei:

Kathrin Okafor

okafor[at]dw-nea[dot]de

Flyer_Workshop

Kontaktdaten

Integrationslotsen*innen für den Bereich Uffenheim/Burgbernheim/Bad Windsheim
Postadresse:
Bahnhofstraße 19
97215 Uffenheim

Zur Visitenkarte

Ihre Ansprechpartner

Sonja Schneider-Rasp
  09842-93680 oder 0151-59002444
schneider-rasp@dw-nea.de

Kathrin Okafor
  0151-64514254
okafor@dw-nea.de

© 2019 Diakonisches Werk der Evang.-Luth. Dekanatsbezirke Bad Windsheim, Markt Einersheim, Neustadt a.d. Aisch und Uffenheim e.V.

Kontakt